Nina Bakovnik, LL.M.

Status

Rechtsreferendarin

Tätigkeitsgebiete

Nina Bakovnik schloss sich der Kanzlei August 2018 als Rechtsreferendarin an und sie beschäftigt sich vor allem mit dem Bereich des Arbeitsrechts. Nach dem Abschluss des Studiums in Großbritannien erwarb sie LL.M. an der Universiteit van Amsterdam, wo sie sich auf europäisches und internationales Arbeitsrecht, Antidiskriminierungsrecht und internationales Privatrecht spezialisiert hat. Bevor sie sich der Kanzlei anschloss, war sie einige Jahre in Slowenien als Rechtsberaterin im Bereich der Rechte bei der Arbeit, prekären Beschäftigung, Diskriminierung und Beteiligung der Arbeitnehmer tätig.

Im Rahmen ihrer Arbeit berät sie in- und ausländische Kunden im Zusammenhang mit der Regulierung der Arbeitsverhältnisse, sie arbeitet aber auch an Sorgfaltsprüfungen in Bezug auf Arbeitsrecht mit und beschäftigt sich mit Migrationsrecht.
  • Universiteit van Amsterdam, LL.M. (2015)
  • University of Birmingham, LL.B. (2014)
  • Fakultät für Sozialwissenschaften in Ljubljana, Diplom-Politologin (2011)
Englisch, Deutsch, Serbisch, Kroatisch, Russisch
  • Referendariat in der Anwaltskanzlei Jadek & Pensa (seit 2018)
  • Rechtsberaterin des Zentrums für partizipatives Management (2015–2018)
  • Rechtsberaterin der Beratungsstelle für Arbeitnehmer (2016–2018)
  • Leiterin der Feldaktivitäten beim nationalen Projekt des Aufbaus und der Entwicklung von lokalen Jugendpolitiken, Jugendrat Ajdovščina (2011–2012)
  • Rechtsreferentin/Dienstleiterin, Jugendrat Sloweniens (2009–2011)
  • Deutscher Model der Mitverwaltung im öffentlichen Sektor, in: Ekonomska demokracija, Študijski center za industrijsko demokracijo, Kranj (2017)
  • Verbot der Diskriminierung am Arbeitsplatz und die Rolle der Betriebsräte, in: Ekonomska demokracija, Študijski center za industrijsko demokracijo, Kranj (2016)
  • Übertragbarkeit des Betriebsrates bei einem Wechsel des Arbeitgebers, in: Ekonomska demokracija, Študijski center za industrijsko demokracijo, Kranj (2015)
  • Jugend bei den Änderungen der Regulierung von Arbeitsverhältnissen: werden die Reformen zu einer verbesserten Position der Jugend auf dem Arbeitsmarkt beitragen? in: Human Resource Management (HRM) Magazine, GV Založba, Ljubljana (2012)
  • Wirtschaftsdemokratie gestern und heute, in: Ekonomska demokracija, Študijski center za industrijsko demokracijo, Kranj (2012)
  • Beteiligung der Arbeitnehmer als das grundlegende Menschenrecht, in: Ekonomska demokracija, Študijski center za industrijsko demokracijo, Kranj (2011)